Schülerpraktikum bei Fraunhofer

Die Ingenieurinnen und Ingenieure unseres Fraunhofer-Forschungszentrums helfen mit, die Welt von morgen nachhaltig zu gestalten. Doch Forschung braucht Nachwuchs, braucht immer wieder junge neugierige und kreative Köpfe, die sich sehr für natur- und ingenieurwissenschaftliche Fächer interessieren. Im Rahmen der schulischen Veranstaltung „BoGy“ kannst du ein einwöchiges Praktikum am Fraunhofer-Campus absolvieren und deine Neugierde stillen.  

Die Vorteile eines Praktikums während der Schulzeit sind zahlreich: Du gewinnst einen ersten Einblick in die Arbeitswelt und kannst herausfinden, ob dein Traumberuf zu dir passt, indem du in verschiedene Abteilungen und Themengebiete unserer Institute reinschnupperst. Dazu erhältst du eine gehörige Portion Fachwissen durch den direkten Austausch mit unseren Mitarbeitenden und kannst durch kleine Experimente auch erste praktische Erfahrungen sammeln.

Nutze das Praktikum bei Fraunhofer in Stuttgart als Chance, um vielfältige Einblicke in jedes unserer fünf Institute zu erhalten! Bewerbungen nehmen wir über unser Online-Bewerberportal entgegen.

Schülerpraktika im Jahr 2018

Wir freuen uns über Dein Interesse an einem BoGy-Praktikum im Jahr 2018. Die Themen stehen derzeit noch nicht fest. Bitte registriere Dich auf unserer Vormerkliste. Du erhältst dann direkt eine Mail, sobald wir Bewerbungen entgegen nehmen.

Schülerpraktika im Jahr 2017

Die nächsten Praktika finden vom 23.-27.10.2017 statt. Ab sofort kannst du deine Bewerbungsunterlagen über unser Bewerberportal einreichen. Bitte nutze dazu den Link "Bewerben" in den jeweiligen Fachthemen.

 

Umweltbiologische Verfahren

 

Das Arbeiten mit UBT-Verfahren beeinhaltet allgemeine Einblicke in das Arbeiten mit Mikroorganismen, erste Erfahrungen mit der Algenkultivierung und die Bestimmung der optischen Dichte und Biotrockenmasse-konzentration.

 

Lacke und Beschichtungen

Darunter verstehen wir die Entwicklung neuer Lacke und Lackrohstoffe, über die Lackapplikation und Lackverarbeitung bis hin zum lackierten Produkt. Die Prozesskette Beschichtungstechnik steht dabei im Vordergrund. 

 

Reinraum

Handy, Joghurt, Aspirin, jeder kennt, nutzt oder verwendet diese Produkte. Doch wie kann die zwingend notwendige Reinheit bei der Produktion gewährleistet werden?